Stoffwechsel anregen

Die Bezeichnung Metabolismus anregen, auch genannt Stoffwechsel anregen, hat jeder schon mal gehört, doch nur wenige wissen was es bedeutet und wie man ihn ankurbelt, um abzunehmen. So führt ein perfekt funktionierender Stoffwechsel dazu, dass der Körper ganz von selbst fiese Fettpolster auflöst und gesundheitliche Probleme verschwinden lässt. Dadurch steigen nicht nur Attraktivität und Selbstbewusstsein, sondern auch Vitalität und Lebenserwartung.


Was ist der Stoffwechsel?

Es gibt Menschen, die können pausenlos Pizzen in sich hineinstopfen und werden nicht dicker. Umgekehrt beschweren sich Menschen, die nur an Schokolade denken schon zunehmen. Das Geheimnis ist der Stoffwechsel. Wer seine lästigen Pfunde verlieren will, kann seinen Stoffwechsel ankurbeln und so die Fettverbrennung beschleunigen.

Der Metabolismus ist die Grundlage aller lebenswichtigen Vorgänge im Körper.
Er dient zur Aufnahme, Transport und chemischen Umwandlung von Stoffen:
Die Nährstoffe, die dem Körper zugeführt wird, müssen in einzelne Bestandteile zerlegt und in Nützliches und Unbrauchbares umgewandelt werden. Während das Nützliche entsprechend verarbeitet und transportiert wird, soll Überflüssiges ausgeschieden werden. Im Wesentlichen werden die Stoffwechselprozesse durch das Hormon- und  Nervensystem gesteuert. Auf diese Weise wird jede Körperzelle mit allem, was sie braucht, versorgt und die Funktionen im Körper können ohne weitere Probleme erfolgen. Ein optimal angeregter Stoffwechsel ist somit der Schlüssel zur Gewichtskontrolle und Lebensqualität.

Die richtige und schadstoffarme Ernährung ist die Voraussetzung für einen gesunden und ungestörten Metabolismus. Nimmt der Körper zu viele Giftstoffe auf, wirkt es sich negativ auf den Stoffwechsel aus. Dadurch wird er vielmehr gebremst als, dass er angeregt wird.


Wie kann man den Stoffwechsel anregen?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man den Stoffwechsel wieder in Schwung bringen kann:

Stoffwechsel anregen mit der Ernährung!

Mit der richtigen Ernährung kannst du dafür sorgen, dass dein Stoffwechsel einen Gang höher geschaltet wird. Von Diäten ist hier aber nicht die Rede. Mit einer Diät nimmt man zwar kurzfristig ab, langfristig läuft man aber Gefahr eher zuzunehmen.

Der tägliche Wasserbedarf ist dabei nicht zu vernachlässigen. Wasser ist nicht nur ein großartiger Durstlöscher, sondern trägt auch dazu bei, dass der Körper vernünftig arbeitet. Die inneren Organe, Immunsystem, Gehirn und Entgiftung funktionieren erst dann optimal, wenn sie ausreichend mit Wasser versorgt sind. Wer seinen Stoffwechel ankurbeln möchte, muss genug Wasser trinken. Die benötigte Wassermenge ist jedoch von deinem Ernährungs- und Lebensstil abhängig. In der Regel reichen 2-3 Liter am Tag aus.

Ein träger Stoffwechsel kann die Folge durch ständigem Hungern sein und führt dazu, dass auf Sparflamme geschaltet wird. So sollte ruhig auf einen gesättigten Magen beim Essen geachtet werden. Es darf mehrfach auf kalorienarme Nahrungsmittel mit großem Volumen zurückgegriffen werden wie Obst und Gemüse. Ballaststoff- und proteinreiche Mahlzeiten dürfen dabei auf dem Tagesmenü auch nicht fehlen. Schließlich haben sie wenig Kalorien und halten dennoch lange satt.

Stoffwechsel anregen durch körperliche Aktivitäten!

Sport zählt zu den effektivsten Methoden den Fettstoffwechsel zu beschleunigen. Es gibt jede Menge verschiedener Sportarten, die das Abnehmen erleichtern. Wer Sport betreibt, lebt zudem gesund und fit. Sportarten wie Schwimmen oder Krafttraining, welche die Muskulatur stärkt und aufbaut, sind sehr beliebt und hilfreich den Fettabbau in Fahrt zu bringen. Je mehr Muskelmasse, desto effektiver funktioniert der Fettstoffwechsel. Es wird auch im Schlaf noch Kalorien verbrannt.

Nun musst du aber nicht direkt ins nächste Fitnessstudio laufen und jeden Tag das Eisen bewegen. Mehr Bewegungen im Alltag reichen da auch schon aus. Bei einer kurzen Strecke auf die Straßenbahn oder das Auto verzichten und die Strecke spazieren oder radfahren. Treppen laufen statt den Fahrstuhl benutzen. Es werden doppelt so viele Kalorien im Stehen als beim Sitzen verbrannt. So geht es gar nicht darum, dass man Sport treibt, sondern dass mehr körperliche Aktivitäten im Alltag integriert werden. Ausreichend Erholung sollte dem Körper auch gegönnt werden.

Stoffwechsel anregen durch Stressabbau!

Dauerstress ist nicht nur sehr gesundheitsschädlich, er ist auch einer der Hauptgründe für Übergewicht und Fettleibigkeit. Denn die Ernährung leidet oft unter Zeit- und Leistungsdruck und somit isst man nicht ausgewogen. Viele Menschen haben einfach nicht die Zeit und Laune nach der Arbeit noch einkaufen zu gehen oder selbst zu kochen.

Stress kann dadurch entstehen, dass eine negative Bedeutung in verschiedensten Situationen vergeben wird, ohne jegliche Lösung für das Problem zu haben oder zu kennen. Permanent unter Druck gefordet zu werden, sich in unbekannten Situationen wiederfinden, oder auch Schlafmangel und Schlafstörungen machen die Sache nicht einfacher. Schlafmangel und Stress können den Körper davon abhalten, den Metabolismus auf Hochtouren zu bringen. Genügend Schlaf ist förderlich, damit der Stoffwechsel angekurbelt wird. Wer also seinen Stoffwechsel anregen und damit erfolgreich abnehmen möchte, sollte so früh wie möglich, die Ursache der Stresssituation ausfindig machen und beseitigen.

Fazit

So ist neben der bewussten Ernährung, ausreichender Regeneration und körperlichen Aktivitäten der richtige Umgang mit Stress ein wesentlicher Faktor zum Erfolg, wenn es um das Abnehmen geht.